Die Vorspeise – November Cookmalda

Eigentlich wollte ich eine Lakritz-Pannacotta machen. Eigentlich. Dann hatte ich bei The Taste die Mozarella-Pannacotta gesehen und überlegte: Super, eine herzhafte Pannacotta – da muss doch mehr gehen, gerade mit den Zutaten, die wir verwenden sollen! Kurz überlegt, den Mozarella durch die Burrata ersetzt, die noch im Kühlschrank lag und erst mal VIEL Kresse gekauft (die im Garten war schon ziemlich abgeerntet, der Rest diente dann als Deko :-)) und mich ans Werk gemacht – für die:

Kresse-Burrata-Pannacotta

Kresse-Burrata-Pannacotta

Kresse-Burrata-Pannacotta

1 Burrata
300 ml Sahne
200 ml Sauerrahm
100 Gramm Zucker
1 Vanilleschote (oder Extrakt)
Salz/Pfeffer
Schale und Saft von 1/2 Zitrone
2 Blatt Gelatine
100 Gramm Kresse

Die Vorspeise - November CookmaldaDazu habe ich die Burrata klein geschnitten und mit dem Stabmixer zu Brei verarbeitet, das ganze in Sahne aufgelöst und vorsichtig erwärmt (stetig rühren). 1o0 Gramm Zucker dazugeben, weiterrühren (vorsichtig, kein Schneebesen), dann noch Salz, Zitrone, Pfeffer und den Sauerrahm rein. Während das vor sich hin simmert, die Kresse fein hacken, in den Topf geben und 5-10 Minuten ziehen lassen. Die Vorspeise - November CookmaldaInzwischen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne/Kresse absieben (feines Sieb), anschließend die Gelatine dazugeben und gut verrühren. Die Pannacotta in kleine Gläser/Schalen geben und im Kühlschrank 4 Stunden abkühlen lassen.Die Vorspeise - November Cookmalda

Ich habe da etwas Crunch vermisst, war aber zu faul, noch einen Nuss/Honig-Crunch dazu zumachen (Nüsse karamellisieren, fertig), habe daher einfach Grissini dazu gereicht, hat auch gepasst 🙂

Worum es bei cookmalda (hier der „cookmalda-Hub“ mit allen Teilnehmern) überhaupt geht, könnt ihr in meiner Übersicht lesen, es gibt auch noch Seiten zu Hauptgang, Nachspeise und Outtakes

Veröffentlicht von davednb

bloggt - mit Pausen - seit 2004. Im Netz seit 1993. Mochte damals Gopher mehr als Http - denn Bilder im Internet braucht(e) ja keiner. Oldschool, baby!

Kommentare sind geschlossen.