First World Problems

Am Freitag kam mein neues iPhone an. Ich hatte mir nach drei Jahren mal wieder ein neues Telefon gegönnt, das 4s wurde schon merklich langsam.

Allerdings scheute und schob ich die Migration, gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt in Münster , heute war es dann fällig. Da sah ich dann Licht und Schatten.

Zuerst mal musste ich auf meinem Rechner 8 gb freischaufeln, damit das Backup überhaupt alle Daten sichern konnte. Kein einfaches Unterfangen, ich hab dann einfach herzhaft gelöscht, der Rechner wird das neue Jahr sowieso nicht überleben. Dann das neue Telefon angeschlossen und nach nur (hust) einer Stunde war ich fertig.

Die positive Seite: das Backup an sich lief super, alle Bilder waren da, alle Logins und Daten der verschiedenen Apps, die Einstellungen und Hintergründe – da war ich durchaus beeindruckt.

Weniger allerdings bei den Apps. Da wurden mir nur ca 30% zurückgespielt, was bedeutet, daß ich seit 3 Stunden Mir meine Ordner auf dem alten Telefon anschaue, am neuen runterläse und dort in die Ordner einsortiere. Ja,?eine super Gelegenheit, sich die Apps und deren Notwendigkeit nochmals anzusehen, hätte ich aber auch schon vor dem Backup gemacht 😉

Daß weder die Podcasts noch die Musikplaylisten zurückgesichert wurden hat mich dann nur noch wenig überrascht .

Ich weiß jetzt nur nicht, ob da bei mir was schief lief oder ob das ein generelles Problem bei den iPhone Sicherungen ist, wenn da einer mehr weiß- ich bin für jeden Tipp dankbar, denn bald ist ja auch das Telefon von imipressionen dran!

--
Socialkram (einigermassen datengeschützt):

Veröffentlicht von davednb

bloggt - mit Pausen - seit 2004. Im Netz seit 1993. Mochte damals Gopher mehr als Http - denn Bilder im Internet braucht(e) ja keiner. Oldschool, baby!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.