Lindyhop

Ich hatte glaube ich schon mal über den ersten Lindyhop-Kurs geblogged. Der war nicht schlecht, aber irgendwie war dann der Schweinehund zu groß und das schlief ein. Natürlich erst nach Kauf einer Zehnerkarte, von denen noch 8 Einheiten übrig waren/sind. Also ähnlich wie bei Fitnessstudios, bei denen das Jahresabonnement auch nach zwei Monaten zwar noch gezahlt aber nicht genutzt wird 😉

Als echter Schwabe gefiel mir das natürlich nicht – außerdem war es doch ganz spaßig. Also den Schweinehund niedergeknüppelt und nochmal einen Einsteigerkurs zur Auffrischung gebucht. Der war auch dringend nötig, da ich das meiste vergessen hatte. Leicht gehandicapt durch einen Zahnarzttermin am Mittag (neue Krone) und einer Ibuprofen 800 ging es Freitag abends los. Auch diesmal waren es wieder ziemlich viele Einsteiger, wieder ein paar Mädels als Leader. An den Grundschritt konnte ich mich dann doch noch erinnern, an den Rest nicht mehr…

Unterbewusst vielleicht doch, denn auch die weiterführenden Schritte gingen besser als beim letzten Mal. Das besondere an Lindyhop Hop ist ja, dass die Partner immer beim Tanzen fröhlich durchwechseln, sowohl beim Training als auch beim Social Dance. Das ist deswegen auch spannend, da es auch Partner gibt, die gut Tanzen, mit denen das aber gar nicht klappt mit dem Tanzen/führen – bei anderen geht das dafür ganz einfach. Von daher lernt man auch, sich auf viele verschiedene Situationen/Stile einzulassen – ist nicht so bei den anderen Tanzkursen (Bronze, braucht man ja fürs Leben [NOT]), da war man seinen Tanzpartner gewöhnt. Und wann sonst kann man schon in so kurzer Zeit soviel Frauen im Arm halten? 😉

Improvisieren spielt auch so beim Lindyhop eine Rolle, so gibt es immer wieder 8 Takte, in denen man was spontan machen kann – man(n) sollte nur wieder rechtzeitig wieder fertig und im Takt sein – daran scheiterte es bei mir öfters 🙂

Diesmal ist auch die feste Absicht vorhanden, weiterzumachen. Damit der Schweinehund auch in die Schranken verwiesen wird, geht es nächste Woche gleich zweimal in die Lindyhop Kurse!

--
Socialkram (einigermassen datengeschützt):

Veröffentlicht von davednb

bloggt - mit Pausen - seit 2004. Im Netz seit 1993. Mochte damals Gopher mehr als Http - denn Bilder im Internet braucht(e) ja keiner. Oldschool, baby!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.